Medeas Tochter* Elif

Theater

Im Moment ist es ja eh wurscht, wegen Corana. Wir brauchen 100 quadratmeter für 5 Leute zum Proben. Ich habe den ganzen Raum für mich alleine. Woow endlich bin ich privilegiert. Wie war das: Niemand kommt, niemand geht. Wir warten auf Godot, aber nix passiert. All die autoritären, hierarchischen Regeln macht mich echt fertig. In der Gesellschaft, auch im Theater. „ Du solltest einfach machen, was ich dir sage. Du bist eine Dienstleisterin.“ sagte ein Regisseur bei einer Probe. Dann habe ich gesagt: Ich bin keine Dienstleisterin! Ich bin eine Schauspielerin. Manche Regisseure denken, dass sie Gott sind und ich eine Puppe.

Medeas Tochter* Cecilia

1) Putzwahn Putzen, putzen, desinfizieren, drüber streichen, drüber fahren, Viren verstreichen, Viren, Viren, Viren. Ich wische und wische und wische. Ich würde…

Über Medeas Töchter*…

…feministische Reibungsflächen und die Qualität langer künstlerischer Prozesse. Ein Plädoyer für Sisterhood von Corinne Eckenstein Begonnen hat alles vor mehr als zwei…

Medeas Tochter* Bihter

Ich sage es mittlerweile frei raus. Ich bin eine Transsexuelle Frau.Das hat für mich persönlich keine Bedeutung. Ich sage es nur, weil…